Cajon - klein, praktisch und mega vielfältig.

Wann sitzt man sonst schon auf seiner Trommel?

……extrem viele Möglichkeiten Rhythmus zu spielen und zu erfinden. Hier einige meiner Lieblingsbeispiele.
Lustig, locker und mit Accesoirs. Kaboom Percussion aus Australien.
Etwas streng, aber Mega Cool. Manoteo aus Spanien.
Yeah!! Und die Cajon als Bass-Drum. Nur die Becken müssen noch zusätzlich da sein!!
Blast. Mit elektronischen Sounds im Hintergrund, und dem Mut zu Pausen.
So kann man es natürlich auch machen ,-))
Locker, Lllllllllocker, Lockerrrrrrr
Mit Zubehör (addons)
Zugegeben. Ich könnte noch eine Weile weitermachen mit den Videos. Aber bleiben wir mit den Händen am Boden. So hoch hinaus geht es nicht sofort. Es macht auch ungemein Spaß einfachere Sache zu lernen und zu spielen. Mir jedenfalls. Ich unterscheide auch nicht wirklich zwischen üben, lernen und spielen. Ich glaube, dass das Üben Spaß machen kann, ebenso das Lernen und auch das Spielen. Vielleicht ist das der erste Schritt? Vor allem denke ich nicht: "ich muss erst einmal (viel) üben bevor ich etwas spielen kann". Das tötet bei den meisten Menschen die Motivation.

Das ist die Theorie. Zum selber ausprobieren geht es bitte hier lang:

Probestunde

Schnupper-Worskhop

Möge der Rhythmus mit uns sein!
Cajon + Djembe beide Instrumente von Anfang an Montag 18 - 20 Uhr wöchentlich
Cajon Mix Cajon + Djembe + Body Percussion Mittwoch 20 - 22 Uhr wöchentlich
Cajon Mix Cajon + Djembe + Body Percussion Samstag 17 - 19 Uhr an jedem 2. + 4. Samstag im Monat
Los geht's!

Zum Kurs Angebot

Hier entlang zum Workshop Angebot